Meine Erfahrungen mit dem Kletterschuh Simond Vuarde Tech Green

Seit rund vier Monaten bouldere ich jetzt zweimal wöchentlich mit dem Kletterschuh Simond Vuarde Tech Green von Decathlon. Ein Kletterschuh im absoluten Billigsegment für weniger als 50 Euro. Kann dieser Discount-Kletterschuh mit den Markenschuhen von Scarpa, Red Chilli oder La Sportiva mithalten? Decathlon selbst beschreibt den Schuh als „für technisch anspruchsvolles Klettern mit kleinen Tritten an der Kletterwand“ geeignet. Also nicht nur was für Anfänger. Aber ist das so? Ich habe meine Erfahrungen mit dem Simond Vuarde Tech Green für Euch zusammengefasst und einige Vorher-Nachher-Fotos hochgeladen.

Simond Vuarde Tech Green Velcro vor dem ersten Klettern
Simond Vuarde Tech Green Velcro vor dem ersten Klettern

12696691_10153405898739205_1109846070_o (1)
Kletterschuhe bei Decathlon – Simond Vuarde Tech Green links unten im Bild

Der Preis

Bei Decathlon bekommt ihr den Kletterschuh Simond Vuarde Tech Green für 39,90 Euro – die Preise können aber von Filiale zu Filiale variieren. Der Preis von 39,90 Euro bezieht sich daher auf die Angaben im Onlineshop von Decathlon.

Ehrlich gesagt habe ich den Schuh vor vier Monaten sogar für 54,90 Euro bei Decathlon in Essen am Porscheplatz gekauft. Ich war auf der Suche nach einem zweiten Paar Boulderschuhe neben meinen La Sportiva Python. Es sollte ein bequemer Schuh sein mit wenig Vorspann. Nachdem ich bei den lokalen Kletterläden keinen Erfolg hatte, bin ich bei Decathlon rein und dachte mir nur: „Bei einem Preis von knapp 55 Euro kannst du nicht viel verlieren.“ Also habe ich die Schuhe mitgenommen und nutze sie seit vier Monaten zweimal die Woche. Die La Sportiva Python habe kurz darauf wenig gebraucht verkauft, weil sie mir einfach viel zu unbequem waren. Den Schuh Simond Vuarde Tech Green habe ich mir nun nach vier Monaten sogar zum zweiten Mal neu gekauft – diesmal für die angegebenen 39,90 Euro, denn Decathlon hat den Schuh mittlerweile im Preis gesenkt. In der Essener Filiale war der Preis sogar auf 29,90 Euro reduziert, aber meine Größe dort nicht mehr verfügbar. Also bin ich für den zweiten Kauf extra in die Filiale nach Dortmund-Aplerbeck. Eine Information am Rande: Decathlon verschickt keine Artikel zwischen Filialen. Der Kunde muss selbst hinfahren. Ein Minuspunkt. Aber bei dem Preis muss man das in Kauf nehmen.

Der niedrige Kaufpreis hat einen Vorteil: Die Erwartungen an den Kletterschuh liegen niedrig. Ich habe nach dem Kauf weder eine hochwertige Verarbeitung noch die optimale Performance an der Wand erwartet. Ein Modell, das sich sogar Studenten leisten können, die keine 130 Euro für einen Boulderschuh ausgeben wollen.

Auswahl an Kletterschuhen bei Decathlon (Essen, Porscheplatz)
Auswahl an Kletterschuhen bei Decathlon (Essen, Porscheplatz)

Das Design

Das Aussehen eines Kletterschuhs ist mir so ziemlich egal, solange der Schuh nicht pink oder rosa ist. Mann bleibt immer noch Mann! Aus dem Grund habe ich beim Kauf des Vuarde Tech auch am wenigsten auf das Design geachtet. Trotzdem: Der Schuh ist keine graue Maus und ich habe schon Schuhe für 90 Euro gesehen, die langweiliger aussehen! Okay, es gibt aber auch schickere Kletterschuhe – mein Favorit: Scarpa Booster S.

Der Schuh kommt in den Farben grau-grün-neongrün und schwarz an der Sohle. Von der Seite und von oben sieht der Schuh weder klobig noch unförmig aus – ein normaler Kletterschuh mit ganz leichtem Vorspann eben. Mir persönlich gefällt vor allem das frische Neongrün am Schaft. Weniger schön finde ich dagegen die zwei Klettverschlüsse, die zu weit überstehen. Aber was taugt eigentlich das Material? Bei dem Preis ein Risiko!

Simond Vuarde Tech Green in der Seitenansicht
Simond Vuarde Tech Green in der Seitenansicht
Simond Vuarde Tech Green in der Seitenansicht
Simond Vuarde Tech Green in der Seitenansicht

Das Material

Vor dem Kauf habe ich mich im Internet kurz über die verarbeiteten Materialien informiert. Für mich am wichtigsten: Die Gummimischung für die Sohle, denn aus meiner Sicht steht und fällt der Halt auf kleinen Tritten mit dem Grip, den eine Sohle zulässt. Eine gute Quelle für einen Vergleich der Kletterschuhsohlen ist übrigens der Blog Kletterschuhtest.

Die Zwischensohle und Außensohle des Simond Vuarde Tech sind laut Angaben des Herstellers aus dem Gummi XS GRIP Vibram®. Diese Gummimischung setzen unter anderem Marken wie La Sportiva in einer Vielzahl von hochwertigen Kletterschuhen wie dem Python, Katana oder Mythos ein. Zwar gibt es mittlerweile mit dem XS Grip 2 eine Weiterentwicklung des Materials, doch setzt Simond beim Vuarde Tech schon mal auf eine hochwertige Sohle, die nicht schmiert. Trotz Billigschuh also keine Billigsohle! Das Gummi fasst sich relativ hart an und sollte vor dem Klettern oder Bouldern kurz angewärmt werden – zum Beispiel durch Reiben mit der Hand. Das befolge ich nicht. Ich säubere die Sohle nach dem Klettern auch nicht immer wie vorgeschrieben. Da bin ich faul. Eine bessere Pflege würde sicher dazu führen, dass der Abrieb der Gummisohle geringer ausfällt.

Nach rund vier Monaten und zweimal wöchentlichem Einsatz in der Boulderhalle – ich habe mit dem Schuh nicht am Fels geklettert – sehe ich keinen Unterschied beim Abrieb der Sohle im Vergleich zu hochwertigen Kletterschuhen. Die Sohle des Simond Vuarde Tech Green hält genauso lange durch wie jede andere Sohle. Auch an der Ferse hat sie Sohle durchgehalten und sich bisher kein Stückchen abgelöst. Dagegen hatte ich mit Schuhen von Red Chili genau an dieser Stelle schon mal das Problem, dass sich die Fersensohle einfach abgelöst hat. Der Red Chili Spirit war damit so gut wie hin. Hier liegt also der Simond Vuarde Tech vorne!

Sohle des Simond Vuarde Tech Green vor dem ersten Klettern
Sohle des Simond Vuarde Tech Green vor dem ersten Klettern
Vorher-Nachher-Bild: Abrieb der vorderen Sohle und Kanten beim Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)
Vorher-Nachher-Bild: Abrieb der vorderen Sohle und Kanten beim Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)
Vorher-Nachher-Bild: Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)
Vorher-Nachher-Bild: Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)

Ein weiterer Pluspunkt aus meiner Sicht: Der Schuh stinkt nach der Entwicklung von Schweiß weniger als andere von mir bereits getragene Schuhe. Nicht ganz unwichtig wie ich finde! Das Material am Schaft ist aus Leder, das Obermaterial am Vorderfuß dagegen aus Kunstleder. Leider ist der Vorderfuß nicht vollkommen mit Gummi umschlossen. Der Gummi sitzt nur über dem großen Zeh, alle anderen Zehen liegen unter dem Kunstleder. Das ist beim Toehook schmerzhaft. Das heißt, wenn ihr einen Schuh für Toehooks sucht, dann lasst die Finger vom Simond Vuarde Tech.

Die Verarbeitung

Simond lässt den Vuarde Tech Green in Rumänien produzieren – also immerhin nicht in Bangladesch oder weiter entfernten Billiglohnländern sondern in der Europäischen Union. Das ist aus meiner Sicht positiv. Einige Arbeitsschritte an dem Kletterschuh erfordern noch immer präzise Handarbeit.

Im Allgemeinen ist der Simond Vuarde Tech gut verarbeitet. Die Nähte sind gleichmäßig und gehen auch nach einigen Monaten nicht auf. Außerdem wichtig: Die Nähte im Inneren des Schuhs drücken nicht an der Ferse. Bei anderen Kletterschuhen hatte ich hier bereits Blasen am Fuß. Auch das Material am Schaft ist so verarbeitet, dass keine harten Druckstellen entstehen, was den Schuh insgesamt zu einem bequemen Kletterfreund macht. Auch die beiden Laschen zum An- und Ausziehen halten fest und reißen nicht sofort ab. Das Gleiche gilt für die Klettverschlüsse. Hier habe ich befürchtet, dass schon nach kurzer Zeit kein richtiger Zug mehr drauf wäre. Aber die Velcros schließen und öffnen auch nach 30 Bouldersessions und wenig Pflege noch wunderbar.

Ein Negativpunkt ist dagegen der Umgang mit Kleber. Entlang der Sohle ist am Leder immer wieder der Rückstand von Kleber zu sehen. An diesen Stellen stört das aber optisch kaum. Dafür ist im hinteren Bereich zwischen dem Gummi das Kunstleder vollkommen mit dunklem Kleber verschmiert. Nicht schön anzusehen, für die Performance beim Klettern aber nicht wirklich relevant.

Simond Vuarde Tech Green von hinten - Klebereste auf dem Kunstleder sind deutlich erkennbar
Simond Vuarde Tech Green von hinten – Klebereste auf dem Kunstleder sind deutlich erkennbar
Vorher-Nachher-Bild: Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)
Vorher-Nachher-Bild: Simond Vuarde Tech Green (linker Schuh: nach circa 30 Klettersessions)

Die Passform

Die Bewertung der Passform ist immer individuell – je nach Fußform. Meine Füße haben normalerweise Schuhgröße 41, sind relativ schmal und folgen der ägyptischen Fußform. Den Simond Vuarde Tech habe ich mir in Größe 40 gekauft. Bei vielen – auch sehr hochwertigen Kletterschuhen – habe ich immer das Problem, dass meine Ferse zu viel Luft im Schuh lässt und es mir beim Heelhooken somit den Schuh von der Ferse zieht. Beim Simond Vuarde Tech sitzt dagegen hinten an der Ferse alles perfekt und es gibt hinten an den Seiten links und rechts nur minimale Lufträume. Das heißt, beim Fersenhook fühle ich mich absolut sicher und der Schuh sitzt. Auch der Rest des Schuhs umfasst meinen Fuß ziemlich gut bis nahezu perfekt, ohne zu drücken. Alles in allem habe ich für meine Passform mit dem Vuarde Tech einen bequemen und fest sitzenden Kletterschuh gefunden. Nichts rutscht, nichts drückt. Und das obwohl bei diesem Velcro die Klettverschlüsse in nur eine Richtung von innen nach außen verlaufen. Ein optimaler Velcro hat zwei Klettverschlüsse in entgegengesetzter Richtung.

Der Simond Vuarde Tech Green ist außerdem ein asymmetrischer Kletterschuh, der sich am großen Zeh orientiert – also genau richtig, wenn ihr keine griechische Fußform habt. Die Kraft geht daher beim Treten in den großen Zeh über und ihr steht auch auf kleinen Tritten sicher. Beim Schuhkauf also auf Eure Fußform achten!

Die Performance

Ich habe den Simond Vuarde Tech Green bisher nur zum Bouldern in der Halle benutzt – auch bereits bei einem kleinen Wettkampf. Aus meiner Sicht entscheidet der Schuh nicht darüber, ob ich einen Schwierigkeitsgrad besser oder schlechter bouldern kann. Dafür sind andere Faktoren viel ausschlaggebender. Aber trotzdem muss ich mich auf kleinen Tritten oder Leisten sicher fühlen. Dazu gehört für mich, dass mir der Schuh nicht elendig weh tut. Und genau hier zeigt der Simond Vuarde Tech Green seine Stärke: Er ist so bequem, dass das Stehen auf kleinen Tritten Spaß macht und Sicherheit vermittelt.

Wer mit dem Schuh dagegen Toehooks absolvieren will, der sollte es lassen. Der Gummi an der Oberseite des Schuhs hat kaum Grip und bedeckt auch nur eine Hälfte des Vorderfußes. Hier liefert der Schuh weder guten Halt, noch Bequemlichkeit. Beim Heelhook hält der Schuh dagegen fest am Plastik und rutscht keinen Zentimeter.

Auch das Antreten auf Minitritten mit hoher Kraftübertragung auf dem Fuß gelingt nach rund 30 Bouldersessions aufgrund der abgerundeten Vordersohle nur mehr schlecht als recht. Eine neue Besohlung des Schuhs steht hier an.

Mein Fazit

Aus meiner Sicht gilt für den Simond Vuarde Tech Green eine klare Kaufempfehlung. Das bedeutet: Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist aus meiner Sicht gut. Vor allem, wenn ihr ihn als bequemen Zweitschuh nutzen wollt. Der Vuarde Tech ist für Anfänger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene. Allerdings ist natürlich der Coolness-Faktor geringer als mit einem schicken Markenschuh. Das Design ist etwas dröge und Decathlon ist eben auch eher als Discountsporthändler bekannt. Auch die Kleberrückstände machen den Schuh nicht schöner. Mir ist das relativ egal, solange der Schuh an der Wand gute Ergebnisse abliefert und sich nicht nach ein paar Bouldereinheiten in seine Bestandteile auflöst. Für die von mir bezahlten 39,90 Euro hat Simond beim Vuarde Tech Green ganze Arbeit geleistet. Daumen hoch!

Was sind Eure Erfahrungen mit dem Simond Vuarde Tech Green? Hinterlasst mir einen Kommentar und teilt den Artikel!

Neben dem Simond Vuarde Tech Green als Velcro gibt es den Schuh auch als Slipper – ebenfalls für einen Preis um die 50 Euro. Einen Testbericht zum Slipper findet ihr bei Grundkurs-Bouldern.de.

Advertisements

6 Gedanken zu “Meine Erfahrungen mit dem Kletterschuh Simond Vuarde Tech Green

  1. Du hast ja schon wieder den Damenschuh genommen. Oder zumindest verlinkt. In meiner Größe gibt es jedenfalls nur den teureren Vuarde plus. Bei den anderen reicht die Größe gar nicht so hoch.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s